schreiten

v/i; schreitet, schritt, ist geschritten
1. step (zu up to); mit langen Schritten: stride; feierlich: walk; stolz: stalk; im Zimmer auf und ab schreiten pace up and down the room
2. fig. (beginnen) zu etw. schreiten proceed to s.th.; zur Abstimmung schreiten proceed to the vote; zum Äußersten schreiten take drastic action; zur Tat schreiten set to work, get cracking umg.
* * *
to tread; to stride; to pace; to step
* * *
schrei|ten ['ʃraitn] pret schri\#tt [ʃrɪt] ptp geschri\#tten [gə'ʃrɪtn]
vi aux sein (geh)
(= schnell gehen) to stride; (= feierlich gehen) to walk; (vorwärts) to proceed; (= stolzieren) to strut, to stalk

im Zimmer auf und ab schréíten — to stride or pace up and down the room

zu etw schréíten (fig) — to get down to sth, to proceed with sth

es wird Zeit, dass wir zur Tat schréíten — it's time we got down to work or action

zum Äußersten schréíten — to take extreme measures

zur Abstimmung/Wahl schréíten — to proceed or go to a vote

* * *
1) (to walk backwards and forwards (across): He paced up and down.) pace
2) (to make a step, or to walk: He opened the door and stepped out; She stepped briskly along the road.) step
3) (to walk with long steps: He strode along the path; He strode off in anger.) stride
* * *
schrei·ten
<schritt, geschritten>
[ˈʃraitn̩]
vi Hilfsverb: sein
1. (geh: gehen)
[irgendwohin] \schreiten to stride [somewhere]
2. (geh: etw in Angriff nehmen)
[zu etw dat] \schreiten to proceed [with sth]
zur Tat \schreiten to get down to action [or work]
zur Abstimmung \schreiten to go to a vote; s.a. äußerste(r, s), Urne, Wahlurne
* * *
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein (geh.)
1) walk; (mit großen Schritten) stride; (marschieren) march

auf und ab schreiten — pace up and down

2)

zu etwas schreiten — (fig.) proceed to something

zur Tat schreiten — go into action/get down to work

* * *
schreiten v/i; schreitet, schritt, ist geschritten
1. step (
zu up to); mit langen Schritten: stride; feierlich: walk; stolz: stalk;
im Zimmer auf und ab schreiten pace up and down the room
2. fig (beginnen)
zu etwas schreiten proceed to sth;
zur Abstimmung schreiten proceed to the vote;
zum Äußersten schreiten take drastic action;
zur Tat schreiten set to work, get cracking umg
* * *
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein (geh.)
1) walk; (mit großen Schritten) stride; (marschieren) march

auf und ab schreiten — pace up and down

2)

zu etwas schreiten — (fig.) proceed to something

zur Tat schreiten — go into action/get down to work

* * *
v.
(§ p.,pp.: schritt, ist geschritten)
= to stride v.
(§ p.,p.p.: strode, stridden)
to tread v.
(§ p.,p.p.: trod, trodden)

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Schreiten — Schreiten, verb. irreg. neutr. Imperf. ich schritt, Mittelw. geschritten. Es wird mit dem Hülfsworte seyn verbunden. 1) Die Füße zum Gehen aus einander thun, einen Schritt machen. Enge schreiten, weit schreiten, enge, weite Schritte machen. Nicht …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • schreiten — schreiten: Das altgerm. starke Verb mhd. schrīten »schreiten, sich aufs Pferd schwingen«, ahd. scrītan »schreiten, gehen, weichen«, niederl. schrijden, aengl. scriđan »sich bewegen, kriechen, gleiten«, schwed. skrida »schreiten, gleiten« meinte… …   Das Herkunftswörterbuch

  • schreiten — Vst. std. (9. Jh., biscritan 8. Jh.), mhd. schrīten, ahd. scrītan, as. skrīdan, skrīđan Stammwort. Aus g. * skreiþa Vst. schreiten , auch in anord. skríđa, ae. scrīđan, afr. skrīda. Der Auslaut ist nicht völlig eindeutig, doch dürfte g. þ… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schreiten — V. (Mittelstufe) geh.: mit festen Schritten gehen Beispiel: Stolz schritt er durch den Saal. Kollokation: vorwärts schreiten …   Extremes Deutsch

  • schreiten — mit großen Schritten gehen; lange Schritte machen; große Schritte machen; stolzieren; flanieren * * * schrei|ten [ ʃrai̮tn̩], schreitet, schritt, geschritten <itr.; ist (geh.): 1. [gemessenen Schrittes, langsam und feierlich] gehen: sie… …   Universal-Lexikon

  • schreiten — Zu etwas schreiten: feierlich, im umständlichen Zeremoniell mit etwas beginnen, z.B. mit einer Abstimmung (›Zur Urne schreiten‹), einer Trauung, einer Preisverleihung, einer Testamentseröffnung.{{ppd}}    Die Wendung ›Und das Unglück schreitet… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • schreiten — schrei·ten; schritt, ist geschritten; [Vi] 1 aufrecht und mit langsamen Schritten gehen, besonders bei feierlichen Anlässen: Das Brautpaar schritt zum Altar 2 <ein Flamingo, ein Storch> schreitet ein Flamingo oder ein Storch geht so, wie es …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schreiten — 1. Bässer langsam geschridden als stolz geridden. (Trier.) – Laven, 186, 71. 2. Besser gut geschritten als schlecht geritten. – Sprichwörtergarten, 378. Der Fussreisende ist der unabhängigste und selbständigste unter allen Reisenden. 3. Schreit… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • schreiten — flanieren, sich fortbewegen, stolzieren; (geh.): dahinschreiten, sich fortbegeben, gemessenen Schrittes gehen, wandeln; (geh. od. spött.): wallen; (geh. veraltend): lustwandeln. * * * schreiten:1.⇨gehen(1)–2.s.|zu|:⇨anfangen(1,a);zurTats.:⇨handeln… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schreiten — schrei|ten ; du schrittst; du schrittest; geschritten; schreit[e]! …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wann wir schreiten Seit’ an Seit’ — ist ein Lied der Arbeiterbewegung, das 1914 von Hermann Claudius (Hamburg) getextet und 1915 von dem Juristen Michael Englert vertont wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Entstehungsgeschichte 3 Verbreitung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.